Schwingerklub

Gespeichert von pipe am Sa, 08/29/2009 - 11:33
Beschreibung

In unregelmäßigen Abständen wird vom wiener Schwingerclub die floridsdorfer Volksschaukel in Betrieb genommen. Eine sehr witzige, aber auch furchteinflößend große Schaukel, die an der Unterseite der U6 Brücke, in der nähe der Station Neue Donau, montiert wird. Man lässt sich von den erfahrenen Kollegen bis an die Unterseite der Brücke hochziehen, lässt auf Kommando los, und saust dann, einen halben Meter über der Wasseroberfläche, zur anderen Seite der Brücke.
Der Abstieg ist individuell zu gestalten.

Regeln

1. Nie ins, vor allem nicht ins unbekannte Wasser springen. Schon gar nicht mit einem Kopfsprung.
2. Schwimme in kleineren Seen wo das Ufer naturgemäß nah, ist sind leicht zu erreichen und der Ausstieg ohne weiteres möglich.
3. Meide Gewässer in denen Surfer, Motor- / Segelboote und dgl. vorkommen, die Unfallgefahr ist zu groß.
4. Helle knallige Badeanzüge & Schwimmkappen helfen, dass man besser beachtet wird.
5. Aufblasbare Matratzen und Flügelchen für Kinder bieten letztlich keine Sicherheit.
6. Ohne Begleitung kein Schwimmen im offenen Gewässer.
7. Pro Kind solle immer ein Erwachsener mitschwimmen. Dabei In tiefen Gewässern Schwimmweste mit festen Schwimmkörpern verwenden, um das Abschleppen für den Notfall zu erleichtern.
8. Um einen Sonnenbrand zu vermeiden sollte ein T-Shirt, wasserfeste sonnencreme oder besser ein Ganzkörperanzug verwendet werden. Das Wasser wirkt wie ein Brennglas und verstärkt die Sonne mehrfach.

Bilder

48.24504, 16.392881

Schwingerklub